Über Pixi mit Milch

Dieser persönliche Blog dreht sich rund um Kunst und Kultur; Fotografie, Fashion und Alltägliches werden ebenfalls diskutiert.
Alle Inhalte sind nach dem Copyright geschützt. ©Pixi

Pixi von @pyrker
[Foto von Richard Pyrker]

Pixi heißt eigentlich Petra Gschwendtner, studiert, lebt und liebt in Wien. Sie setzt sich sowohl privat als auch im Studium mit Theater, Film, Medien, Internet, Kommunikation, Journalismus, Social Media und Fotografie auseinander. Sie schreibt gerne, vor allem in dritter Person über sich, literarisch und wissenschaftlich.

Ausbildung:
2008: Matura in OÖ
Seit Wintersemester 2008/2009 Doppelstudium an der Uni Wien:
Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Beruf:
2012
Freie Journalistin und Social Media Betreuuerin
Bloggt mit bei welovehandmade und beim MQ “Summer of Fashion”-Blog
Social Media Betreuung: Austria Hair International 2012
Social Media Betreuung: MQ VIENNA FASHION WEEK 2011 & 2012
Seit Oktober 2010 bis heute:
Social Media Betreuung von Mjam.at und willessen.at
2011
Freie Journalistin (Artikel für Die Presse, Wirtschaftsblatt)
Von Oktober 2010 bis 2011:
Schreiberling bei Kobuk.at
2010
Oktober/November Redakteurin bei eSeL.at
August/September: Praktikum bei eSeL.at
Juli: Praktikum bei Digital Affairs
Freie Redakteurin bei mokant.at
2009
April-Dezember: Kulturredakteurin und Ressortleiterin bei CHiLLi.cc


Page Rank

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    mir gefällt dein blog ! Würd mich freuen, wenn dir meine Seite gefällt und du vielleicht mal vorbeikommst und über meinen Vintage Showroom einen Artikel schreibst, es könnte dir gefallen. Schau mal : http://www.extraschoen.at/kollektion/
    Ich bin noch ein “Geheimtipp”, da ich erst 2x im Dez. 2013 offen hatte.

    Liebe Grüße Heidi

  2. Pingback: e-Bike-Test? – Ich bin dabei. | Johannes Nagl – Online

  3. Hallo!
    Hab dein Blog gerade bei Google+ gefunden und mich durchgelesen.
    Ich find den Blognamen ja schon sehr cool! Bist du Nespresso Fan? Hab irgendwie zuerst an die Pixie Cafemaschine mit Milch gedacht :)
    Biet denen doch mal an, bei dir Werbung zu schalten! *g*
    ciao Markus

  4. Hallo liebe Petra,
    mein Name ist Annika Lorenz, ich arbeite für die Wiener Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Foundation. Anfang Juni haben wir Spannendes vor und hoffen, dass es dich interessiert.
    Wir starten ab 7. Juni mit ‘The Morning Line – Vienna’ am Schwarzenbergplatz, unser wahrscheinlich bisher anspruchsvollstes Projekt überhaupt. The Morning Line ist ein innovativer Aluminium Klang-Pavillon für den öffentlichen Raum. Er wurde von dem New Yorker Künstler Matthew Ritchie und den Architekten Aranda/Lasch entwickelt. Zudem ist in ihm eine der besten Sound Anlagen der Welt eingebaut, die vom Music Research Center der York University entwickelt wurde. The Morning Line war bereits in Sevilla und Istanbul zu sehen.
    Für Wien wollen wir jetzt ein ganz aussergewöhnliches Event starten und haben den österreichischen Sound-Künstler Franz Pomassl gebeten, eine Reihe neuer Auftragsarbeiten zu kuratieren. So werden vom 8.-11.Juni einige der interessantesten Musiker für zeitgenössische elektronische Musik auftreten: Alexej Borisov (Russland), Christian Fennesz (Österreich), Tommi Grönlund & Petteri Nisunen (Finnland), Carsten Nicolai (Deutschland) und viele mehr. Wir freuen uns, dass wir dazu den Schwarzenbergplatz erschliessen können. Der Eintritt ist frei und das Festival beginnt am 7.6. um 19 Uhr.

    Wir würden uns freuen, wenn du dich für unser Projekt begeistern könntest. Wir fanden deinen Block sehr interessant geschrieben und dachten uns, dass du vielleicht Lust hättest unser Projekt durch deinen Blog zu unterstützen, in dem du über das Projekt schreibst.
    Um so mehr davon mitbekommen, um so größer wird der Erfolg und die Chance mehr Projekte im öffentlichen Raum der Stadt Wien zu fördern. Für nähere Infos schau doch mal auf unserer Homepage oder Facebook:

    http://www.tba21.org

    http://www.facebook.com/TBA21

    Falls du noch Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Und solltest du über uns berichten wollen, wäre es toll, wenn du den Tag #TheMorningLine zum markieren des Artikels integrieren könntest. Dies wäre ein große Hilfe für uns deinen Beitrag leichter zu finden.

    Wir hoffen, dich für ein spannendes Projekt für Wien begeistern zu können. Jetzt schon mal vielen Dank.
    Liebe Grüße Annika

  5. Hallo!
    Bin heute per Zufall (bzw. Facebook) über deinen Blog gestolpert und wollt nur kurz loswerden: feine Sache- ich glaube ich werd zur regelmäßigen Leserin!

    Lieben Gruß
    Silvia