Warmer Apfelstrudel nach Mamas Art

Heute gibt es wieder ein typisch österreichisches Rezept. Dieses Mal aber etwas, das ich nicht selbst gemacht, sondern meine Mutter gezaubert hat.

DSC_0014
Strudel vor dem Backen

Zutaten
für den Studelteig (2 Strudel, für 3 Personen)
200 g Mehl
1 TL Salz
1 Ei
2 EL Öl
Mehl
Butter zum Bestreichen

für die Füllung
säuerliche Äpfel
Zitronensaft
Rum
Zucker
Zimt
Sauerrahm
Brösel
Butter

DSC_0015
Teig auf einem Geschirrtuch ausrollen und mit gerösteten Bröseln belegen

Zubereitung
Mehl mit Salz auf die Arbeitsfläche sieben, Ei, 1/8 l Wasser und Öl dazugeben, vermengen und gut verkneten. Zwei gleiche Kugeln daraus formen, auf ein bemehltes, angewärmtes Brett legen (darf nicht zu warm sein; kann es auch auf den Heizkörper stellen), mit Öl bestreichen und 30 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel mit dem Zitronensaft übergießen und ziehen lassen. Brösel mit Butter anrösten und auskühlen lassen.

DSC_0018
Teig mit Äpfel belegen, mit Zimt & Zucker bestreuen und mit Rum beträufeln. Darüber etwas Sauerrahm

DSC_0019
Rand einschlagen …

DSC_0020
… und mit Hilfe des Tuches den Strudel rollen

Den Teig auf einem bemehlten Geschirrtuch 1 cm dick ausrollen und Geschirrtuchgroß ausziehen. Den Teig mit Brösel bestreuen, die Äpfel verteilen und mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Rum beträufeln. Darüber dann ein bisschen Sauerrahm geben. Wer mag, kann auch Rosinen oder geröstete Nüsse in den Strudel geben. Die Seiten einschlagen und anschließend mit Hilfe des Tuches den Strudel zusammenrollen und auf ein befettetes Blech geben. Anschließend mit zerlassener Butter bestreichen und 50-60 Minuten bei 170 Grad Umluft backen.

DSC_0024
Den fertigen Strudel auf einem Teller servieren und ggf. mit Zucker bestreuen

Guten Appetit!

Veröffentlicht von

piximitmilch.at

Petra | 24 | Wien | Sie liebt Fotografie, Mode, Handgemachtes, gutes Essen und Reisen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>