Besucht: Edelstoff 01

Dieses Wochenende war der erste Edelstoff Designmarkt. Vom Prinzip her kann er mit all den anderen Desigmärkten, wie beispielsweise dem FESCH’markt verglichen werden. Designer stellen ihre Produkte vor und der Besucher kann diese käuflich erwerben. Beim Edelstoff sogar bei freiem Eintritt.

DSC_0055

DSC_0029
Edelstoff 01 fand am Samstag und Sonntag in der ehemaligen Ankerbrotfabrik in der Expedithalle in 1100 Wien statt. Vertreten waren 80 DesignerInnen aus unterschiedlichen Ländern, welche bereits im vorhinein auf Facebook vorgestellt wurden. Beim Betreten der riesigen Halle wurde man gleich freundlich begrüsst und durfte sich einen Shopping-Bag mit Edelstoff-Logo abholen. Positiv aufgefallen ist mir vor allem die Größe des Raumes und die breiten Gänge. Dadurch konnte man sich wirklich frei und unbeschwert bewegen, ohne Gedrängel und Platzangst. Und auch die Aussteller waren interessant.

DSC_0031
Schmuck von Phillada

DSC_0035
Eine “What the fuck”-Kette und “Fuck you”-Ringe gab es bei IloveBlossom

DSC_0038
Ketten von WeltWeiß

DSC_0040

DSC_0039
Ganz filigrane und zarte Armbänder und Ketten von pretty delicate*

DSC_0043
Glückskekse zum Umhängen von Heartware

DSC_0042

DSC_0041
Man durfte bei heartware auch kreativ werden und Holzbroschen selbst gestalten.

DSC_0046
Stadtrandsurfer aus Linz

DSC_0049
Links Beanies von kopfarbeit, rechts Duffshirts

DSC_0048
Armbänder in allen Farben und mit Sprüchen von Stuck & Erbsen

DSC_0053
Vintage-Poster für die Wand von Irenaeus Kraus

DSC_0056

DSC_0057
Ketten und Mode von That’s what she said

DSC_0059
Süsse Prints aus Berlin bei istprodukt

DSC_0058
Mode von Fröhlich

DSC_0054

DSC_0045
Mini-Cupcakes von Cupcakes Wien

DSC_0030
Getränke gab es bei der Strandbar Hermann

Mehr: Edelstoff Homepage und auf Facebook

Nett war’s. Wer von euch war dort? Habt ihr etwas gekauft?

Veröffentlicht von

piximitmilch.at

Petra | 24 | Wien | Sie liebt Fotografie, Mode, Handgemachtes, gutes Essen und Reisen.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>