Rezept: Apple Pie

Da ich mit Äpfel groß geworden bin, liebe ich Süßspeisen, bei denen der Apfel die Hauptrolle spielt: Sei es ein warmer ausgezogener Apfelstrudel, einfache gebackene Apfelringe oder eben doch fancy Apfel-Zimt-Cupcakes. Mit Äpfeln kann man so einiges machen. Ein weiteres sehr leckeres Rezept ist Apfelkuchen, zum Beispiel in amerikanischer Form als Apple Pie.

Apple Pie

Du brauchst:
Für den Teig
300g Mehl
70g geriebene Mandeln/Haselnüsse
4 TL Zucker
1 Prise Salz
200g Butter/Margarine
1 Ei

DSC_0010
Tarte-Form mit Teig auslegen

Für die Füllung
100g Zucker
1 Packung Vanillezucker
Schuss Rum
60g Mehl
Zimt
Zitronensaft
100g Butter/Margarine
ca. 800g Äpfel

So geht’s:
Teig: Alle Zutaten miteinander verrühren und einen Teig daraus kneten. Diesen in eine Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

DSC_06013
Äpfel in die Form geben

Füllung: In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Flüssige Butter mit Zucker, Mehl, Rum, Zimt und Zitronensaft verrühren. Die Äpfel unterheben und alles auf ein Backblech geben und glatt streichen. Darüber eine Alufolie legen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Anschließend umrühren und nochmals für 10 Minuten im Ofen lassen. Die Pie: Den Teig teilen. Einen Teil dünn ausrollen und die Pieform damit bedecken. Anschließend die Apfel-Füllung in die Pieform geben (wer mag, kann noch geriebene Mandeln oder Kokosraspeln darüber streuen), den restlichen Teig dünn ausgerollt darüber legen. Den Deckel mit einem Messer einschneiden und die Pie 40 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Wenn die Pie goldbraun ist, ist sie fertig.

DSC_0015
Apple Pie! Kann bereits warm serviert werden. Mit ein bisschen Staubzucker oder einer Kugel Vanilleeis

Auf einen Blick:
Dauer: insgesamt bestimmt 90 bis 120 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Vegan: Ei ersetzen oder weglassen
Vegetarisch: ist es bereits

DSC_0025
Kuchenstück mit ein bisschen Puderzucker bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Veröffentlicht von

piximitmilch.at

Petra | 25 | Wien | Sie liebt Fotografie, Mode, Handgemachtes, gutes Essen und Reisen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Der frische, noch lauwarme Apple Pie ist wirklich göttlich! Unbeschreiblich gut! Die Äpfel habe ich mit 80 g Zucker gesüßt. Der Teig war mir nach Rezept nicht süß genug. Nach ein paar Tagen war der Kuchen so schön durchgezogen, dass dies nicht mehr auffiel. Beim nächsten Mal werde ich dennoch einen TL mehr Zucker in den Teig geben. Danke für das leckere Rezept und liebe Grüße aus Deutschland. Sandra

    • Hi Sandra!
      Es freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Ich bin leider sehr sparsam mit Zucker, das merkt man bei all meinen Rezepten. Wenn es nicht süß genug ist einfach etwas Staubzucker drüber streuen oder eben das nächste Mal mehr nehmen, genau :)
      Liebe Grüße,
      Pixi.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>