Kürbis-Cannelloni

Wie versprochen gibt es heute das Rezept für die Kürbis-Cannelloni. Nachmachen wie immer erlaubt!

Zutaten:
1/2 bis 1/4 Hokkaido-Kürbis (je nach Größe)
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Feta
Salz
Pfeffer
150-200 ml Gemüsebrühe
Cannelloni

200 ml Milch
70g Käse
Salz, Pfeffer, Petersilie

Untitled
Zutaten anbraten

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Kürbis waschen, aushöhlen und in kleine Stücke schneiden. Tipp: Wer kein großer Kürbis-Fan ist, kann ein bisschen weniger Kürbis nehmen, dafür aber Karotten dazugeben. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten. Anschließend die Kürbis-Stücke hinzufügen und ebenfalls kurz anbraten. Danach Wasser mit Vegeta oder Suppenpulver anrühren und in die Pfanne geben. Das Ganze würzen und ca. 15 Minuten (zugedeckt) dünsten lassen. Anschließend alles grob pürieren, noch einmal abschmecken und Feta-Stückchen und eventuell Schinken dazugeben.

Untitled
Kürbis pürieren

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die Cannelloni nun mit der Kürbis-Masse füllen und in eine eingefettete Auflaufform legen. Sollte Füllung übrig bleiben, kann diese auf den Cannelloni verteilt werden.

Anschließend Milch erhitzen, Käse darin schmelzen und mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie würzen. Die Käsesauce nun über den Cannelloni verteilen. Wem das zu viel Käse ist, kann auch eine Bechamelsauce (Rezept hier – die Häfte reicht) machen und diese über die Cannelloni geben.

Cannelloni bei 200 Grad ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Untitled
Cannelloni backen

Dauer: 20-30 Minuten Zubereitung, ca. 30 Minuten backen
Schwierigkeit: 3 von 5 Sternen
Geschmackstest: 9 von 10 Sternen.
Vegan: Die Milch kann durch Sojamilch ersetzt werden, Käse und den Schinken können weggelassen werden.
Vegetarisch: Schinken weglassen. Das Grundrezept ist vegetarisch.

Untitled
Die fertigen Kürbis-Cannelloni

Untitled
Guten Appetit!

Ähnliche Rezepte: Cannelloni mit Spinat-Füllung

Veröffentlicht von

piximitmilch.at

Petra | 24 | Wien | Sie liebt Fotografie, Mode, Handgemachtes, gutes Essen und Reisen.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>