Endlose Wege.

Spazieren gehen und die kühle Luft in den Haaren spüren. Das war das Einzige, das ich tun konnte in diesem Moment, in dem ich feststellen musste, dass ich in meiner „Heimat“ bin. Wenn man im Zug sitzt, die rauschenden Straßen, Felder und Wohnhäuser an einem vorbei ziehen und man sich freut, weil man bald seine Familie wieder sehen wird, weiß man noch nicht was ein paar Tage später alles hereinbrechen kann. Denn alte Wunden heilen nicht. Und diese vielen Orte der Kindheit, brechen zu viele alte Wunden auf. Zu viele Erinnerungen, zu viele Gefühle. Drei … Weiterlesen